10 Style-Tipps, die jeder Hochzeitsgast wissen sollte

10 Style-Tipps, die jeder Hochzeitsgast wissen sollte
Es gibt nichts Schöneres, als an einer Hochzeit teilzunehmen. Großartiges Essen, tolle Musik und die Möglichkeit, die wahre Liebe in Aktion zu sehen? Ich würde es um nichts in der Welt verpassen. Aber bevor du die Feierlichkeiten genießen kannst, musst du die uralte Frage beantworten: Was soll ich anziehen? Hier sind 10 Regeln, die dir helfen, bei jeder Hochzeit angemessen (und fantastisch) auszusehen.

1. Halten Sie sich an den Hochzeitsstil.


Von dem Moment an, in dem Sie das Save-the-Date sehen, haben Sie wahrscheinlich ein Gefühl für die allgemeine Stimmung der Hochzeit. Vielleicht ist es rustikal und entspannt, vielleicht ist es elegant und extravagant - aber was auch immer es ist, Ihr Stil sollte passen. Dies wird Sie nicht nur davon abhalten, die Braut und den Bräutigam (ein großer Fauxpas) in den Schatten zu stellen, sondern es wird Sie auch vor dem unangenehmen Gefühl bewahren, übertrieben angezogen zu sein.

2. Wenn es ein Thema gibt, dann mach mit!


Heutzutage nutzen viele Paare ihren Hochzeitstag, um Freunden und Familie einen Einblick in ihre einzigartige Persönlichkeit zu geben. Hochzeiten verschieben sich von traditionell zu originell, mit Themen, die nach ihren Lieblingsfernsehsendungen, Feiertagen und allem, was dazwischen liegt, gestaltet sind. Wenn deine lieben Freunde ihre Hochzeitsgäste bitten, sich mit dem Thema zu beschäftigen, solltest du besser mitspielen! Das Paar wird einen Kick aus deinem thematischen Look bekommen, und du wirst wahrscheinlich noch mehr Spaß haben!

3. Nicht zu viel zeigen


Hochzeiten sind eine Chance, die Liebe mit den Menschen zu feiern, die dir am meisten bedeuten, und es ist kein Geheimnis, dass jeder gerne sein Bestes gibt, wenn er dabei ist. Aber als Hochzeitsgast schön oder gutaussehend auszusehen, kommt mit einer Bedingung: Es ist ratsam, mit einem konservativen Look zu gehen. Wenn Sie zu viel Haut zeigen, riskieren Sie, andere von den Ehrengästen abzulenken!

4. Leute, tragt einen Blazer.


Natürlich geht es bei den Regeln für die Hochzeitskleidung nicht nur um die Frauen. Meine Herren, das ist Ihre Zeit, um Ihren Anzug-Stil zu zeigen! Der klassische Look für einen männlichen Hochzeitsgast wäre der einfache, aber schicke Anzug und die Krawatte. Sie können den Look jedoch gerne mit Ihrem persönlichen Stil aktualisieren: Farbe einarbeiten, eine Fliege tragen, etwas tragen, das den Look einzigartig macht.

5. Bringen Sie ein paar Ersatzschuhe mit.


Meine Damen, dieser hier ist für euch. Während die schwülen Absätze, auf denen du letzte Woche den Gehaltsscheck ausgegeben hast, unglaublich aussehen mögen, werden sie nach ein paar Kämpfen auf der Tanzfläche der Tod für dich sein. Wenn du nicht barfuß tanzen willst (und seien wir ehrlich, niemand will das), solltest du ein weiteres Paar Schuhe in deiner Tasche verstauen. Ein einfaches Paar Wohnungen kann dich die Nacht über tanzen lassen!

6. Die Farben herausholen


Wenn Sie an einer Hochzeit teilnehmen, steht Ihnen das gesamte Farbrad zur Verfügung. Rot, gelb, lila, grün - du kannst alles tragen! Der Zeitpunkt der Zeremonie kann jedoch Ihre Entscheidung beeinflussen. Helle, lebhafte Farben sind am besten für Hochzeiten am Tag geeignet, während tiefere Juwelentöne besser für Abendveranstaltungen geeignet sind. Achten Sie nur darauf, dass Sie tagsüber kein Schwarz tragen, da es allgemein als zu "Begräbnis" für den Nachmittag gilt.

7. ...Oder zumindest nicht weiß tragen.


Du hast das wahrscheinlich schon mal gehört, aber es muss wiederholt werden. Es sollte nur eine Person geben, die bei einer Hochzeit ganz weiß trägt, und diese Person ist die Braut. Das Tragen von Weiß (besonders eines weißen Kleides) ist ein Fauxpas, der so manchen Gast zum Flüstern bringt - und möglicherweise die Braut rauchen lässt! Der klügste Zug ist es, die Farbe ganz zu vermeiden.

8. Auf das Paar hören


Du weißt, was die meisten Leute über Regeln sagen: Sie waren dazu bestimmt, gebrochen zu werden. Und wie ich bereits erwähnt habe, werfen viele Paare heutzutage die Tradition beiseite und machen ihren großen Tag zu etwas ganz Besonderem. So während diese Regeln als eine Reihe von Richtlinien für die Etikette der Hochzeitsgarderobe dienen, übertreffen die Wünsche des Paares sie alle. (Die Einladung lautet "Nicht rot tragen"? Du tauchst besser nicht in einem roten Kleid auf!) Wenn du jemals Zweifel hast, ist es immer eine kluge Entscheidung, eine schnelle Nachricht oder E-Mail an das Paar zu schreiben.

9. Passende Ausstattung


Obwohl Sie die Braut und den Bräutigam nicht in den Schatten stellen wollen, ist es wichtig, poliert und hübsch auszusehen, wenn Sie zur Hochzeit erscheinen. Das bedeutet, dass Sie das richtige Zubehör wählen müssen, um Ihren Look zu unterstreichen. Versuchen Sie, sich an Stücke zu halten, die stilvoll und schön, aber nicht zu laut sind (niemand will Ihr Armband herumklingeln hören, wenn Sie sich während der "I do's" die Augen abwischen).

10. Viel Spaß mit deinem Look


Bis jetzt habe ich viel darüber gesprochen, was man zu einer Hochzeit tragen sollte (und öfter, was man nicht tragen sollte). Aber mit dieser letzten Regel möchte ich dich ermutigen: Werde kreativ und habe Spaß mit deinem Look! Schließlich geht es bei Hochzeiten darum, eine gute Zeit mit Menschen zu haben, die einem wichtig sind, und man wird nicht loslassen können, wenn man das Gefühl hat, ein Kostüm zu tragen. Finde einen Look, der zu deinem persönlichen Stil passt, aber trotzdem angemessen aussieht, und gehe dann zu dieser Hochzeit und genieße es!
War dieser Artikel hilfreich?  👍 0   👎 0   👁 1  Bewertung:


Kommentar hinzufügen