Wie man ein Getränke-Menü für den Hochzeitsempfang plant

Wie man ein Getränke-Menü für den Hochzeitsempfang plant
Unabhängig davon, ob es sich um Bargeld handelt oder nicht, die meisten Gäste freuen sich auf die Getränkekarte für den Hochzeitsempfang, daher sollten Sie sicherstellen, dass sie mit den Lieblingsgetränken aller Gäste bestückt ist und gleichzeitig auf Ihr Hochzeitsthema abgestimmt ist. Schließlich kann jeder in eine Bar gehen und ein Getränk bestellen - der Unterschied zu Ihrem Hochzeitsmenü besteht darin, dass es Sie und Ihren Partner am besten widerspiegelt und gleichzeitig Ihren Budgetanforderungen entspricht. Brauchen Sie ein wenig Hilfe? Im Folgenden finden Sie unsere besten Tipps, wie Sie ein schmackhaftes, trendiges und erschwingliches Getränkemenü planen können. Entscheiden Sie, wie viel Alkohol Sie benötigen Wenn Sie einen Caterer beauftragen oder sich von Ihrem Veranstaltungsort eine Bar zur Verfügung stellen lassen, dann ist dies etwas, das wahrscheinlich von deren Seite aus ausgearbeitet wird. Wenn Sie eine Do-it-yourself-Hochzeit veranstalten oder zumindest eine Do-it-yourself-Bar planen, dann ist eine allgemeine Faustregel, dass ein Gast pro Stunde einen Drink zu sich nimmt. Immer noch ratlos? Hier ist ein praktischer Getränke-Rechner, der Ihnen bei den Zahlen helfen kann. Wissen, welchen Alkohol man einplanen sollte Im Allgemeinen gibt es in einer vollen Bar mindestens zwei verschiedene Biersorten, eine Art Weißwein, eine Art Rotwein, einen Champagner oder Schaumwein und grundlegende Spirituosen wie Wodka, Gin, Whisky, Tequila und Rum. Zu den Mischgetränken gehören Soda, Säfte und Wasser, die auch als nicht-alkoholische Getränke angeboten werden können. Halten Sie sich an ein Budget Jetzt, da Sie wissen, welche Arten von Alkohol Sie zu sich nehmen werden, ist es wichtig, Ihr Budget im Auge zu behalten, wenn Sie den Alkohol auswählen, der hinter der Bar ausgeschenkt wird. Das bedeutet, dass Sie z.B. keinen Wodka der Spitzenklasse benötigen, wenn Ihre Finanzen dies nicht zulassen. Champagner kann teuer sein, aber ein Prosecco ist in der Regel billiger. Suchen Sie nach Alternativen, die am Gaumen ebenso schmackhaft, aber nicht teuer sind. Kosten Sie zuerst Ihren Wein Weinverkostungen gibt es aus gutem Grund. Es ist immer eine gute Idee zu wissen, wie Ihr Wein schmecken wird, bevor Sie ihn servieren. Schließlich ist Wein für die Gäste in der Regel eines der beliebtesten Getränke des Abends, da er gewöhnlich zum Abendessen serviert wird. Jetzt, da Sie Ihr Budget kennen, können Sie mit verschiedenen Sorten und Ländern experimentieren. Konsultieren Sie auch Ihre Speisekarte. Schwerere Rotweine, wie Cabernet Sauvignon, passen besser zu reichhaltigeren und dichteren Speisen wie Roastbeef. Ein helleres Rot wie ein Pinot Moir passt am besten zu Hühnchen oder Nudeln. Dasselbe gilt für Weißweine. Während Sie Ihre Weinauswahl genießen möchten, möchten Sie auch sicherstellen, dass Ihre Gäste sie auch genießen werden, also begeben Sie sich nicht auf experimentelles Terrain. Halten Sie sich an die Publikumslieblinge. Erwägen Sie einen Signature-Cocktail Einige Paare ziehen es vor, einen Signature-Cocktail auf der Speisekarte zu haben. Es kann ein Getränk sein, das sowohl Sie als auch Ihr Partner genießen, oder vielleicht hat es auch einen nostalgischen Wert. Manche Paare stellen sogar ein einzigartiges Getränk her, von dem sie glauben, dass es ein Spiegelbild ihrer selbst ist. Auch dies erfordert einige Experimente und Verkostungen - etwas, von dem wir glauben, dass es Ihnen nichts ausmachen wird! Fügen Sie einen speziellen alkoholfreien Punsch hinzu Sie wollen sicherstellen, dass die Abstinenzler und designierten Fahrer in der Gruppe eine Alternative zu den langweiligen Bereitschaften wie Soda, Saft, Wasser, Kaffee und Tee haben. Eine lustige, alkoholfreie Bowle ist eine gute Möglichkeit, sie zu erfrischen und sich besonders zu fühlen. Achten Sie auf das Wetter Wann findet Ihre Hochzeit statt? Wenn Sie eine Sommerhochzeit feiern, sollten Sie sich mit knackigeren und leichteren Getränken wie Weißwein, Roséwein und allem, was gekühlt ist, eindecken. Wenn Sie in den kälteren Monaten heiraten, sollten Sie sich nicht nur mit Rotweinen, Cognacs und Whisky eindecken, sondern auch warme Spezialgetränke wie einen heißen Toddy oder Irish Coffee auf die Speisekarte setzen. Mit ein wenig Planung und viel Verkostung können Sie und Ihr Partner ein Hochzeitsgetränk zusammenstellen, das den Bedürfnissen und Geschmacksnerven aller gerecht wird.
War dieser Artikel hilfreich?  👍 0   👎 0   👁 0  Bewertung:   Geschrieben von: 👩 Andrea Fischer 


Kommentar hinzufügen