5 Fehler, die bei der Auswahl der Musik für Ihre Hochzeit zu vermeiden sind

5 Fehler, die bei der Auswahl der Musik für Ihre Hochzeit zu vermeiden sind

Bei der Planung einer Hochzeit gibt es eine Reihe von belastenden Details zu berücksichtigen, und die Wahl der Musik ist eines davon. (Ja, wirklich!) Musik für Ihren großen Tag zu planen, kann zwar durchaus Spaß machen, aber es ist etwas, das Zeit und Einsicht erfordert. Warum? Weil Musik bei Ihrer Feier eine wichtige Rolle spielt. Sie sorgt für die Stimmung, belebt den Raum und begeistert Ihre Gäste für das Tanzen (was wirklich der beste Teil des Empfangs ist, nicht wahr?). Bei der Auswahl der richtigen Musik wollen Sie auf keinen Fall etwas übersehen, deshalb hier fünf Fehler, die Sie bei der Auswahl der Musik für Ihre Hochzeit vermeiden sollten.

1. Vergessen Sie einen Soundtrack für Ihre Zeremonie und die Cocktail- und Dinner-Stunden

Die meisten Paare konzentrieren sich darauf, Musik für ihren Empfang zu haben, außer wenn die Braut zum Altar schreitet. Sie sollten jedoch nicht vergessen, bei Ihrer Zeremonie, Ihrem Abendessen oder Ihrer Cocktailstunde den Ton anzugeben, da dies entscheidende Zeiten für Ihre Gäste sind. Wenn es um die Zeremonie geht, sollten Sie Ihre Gäste nicht schweigend begrüssen. Beginnen Sie mindestens 20 bis 30 Minuten vor Beginn der Zeremonie mit Musik, um den Ton zu bestimmen und den Gästen zu signalisieren, dass es Zeit ist, sich zu setzen und Platz zu nehmen.

Die Cocktailstunde ist der Schlüssel, weil sie Ihre Gäste von dieser traditionellen Zeremonieform in eine leichtere Energie überführt. Und vergessen Sie das Abendessen nicht! Es kann sich ziemlich langweilig anfühlen, wenn man schweigend isst. Vergessen Sie also nicht, Ihren Gästen beim Brotbrechen ein paar entspannende Melodien einzufügen.

2. Keine Musik spielen, die Ihre Gäste hören wollen

Ja, es ist Ihre Hochzeit, und obwohl Sie vielleicht ein bestimmtes Thema oder einen bestimmten Geschmack haben, an den Sie sich halten möchten, ist es wirklich wichtig, die Vorlieben Ihrer Gäste auch bei der Musik zu berücksichtigen. Schließlich ist der Empfang wirklich der größte Teil des Tages, an dem sie sich austoben und mit Freunden und Familie zusammenkommen können, so dass es für den gütigen Gastgeber nur recht und billig ist, sich um sie zu kümmern. Scheuen Sie sich nicht, es mit Oldies für die Generation Ihrer Eltern und moderner Musik zu vermischen, um den Geschmack Ihrer Freunde zu befriedigen.

3. Trauen Sie Ihrem DJ oder Ihrer Live-Band nicht

Sie haben den DJ oder die Band aufgrund ihres Talents und ihres Fachwissens engagiert. Auch wenn sie Ihnen als Kunde auf jeden Fall gefallen wollen und mit Ihnen zusammenarbeiten werden, um Ihren Hochzeitstag genau so klingen zu lassen, wie Sie es sich wünschen, ist es eine gute Idee, ihren Rat zu beherzigen und ihnen zu vertrauen. (Wahrscheinlich haben sie mehr Hochzeiten besucht und auf mehr Hochzeiten gespielt als Sie!) Sie wissen, welche Lieder Publikumslieblinge und welche Downers sind. Vielleicht schlagen sie Ihnen sogar vor, Musik oder Genres zu spielen, die nicht zu Ihnen passen. Lockern Sie die Zügel ein wenig und lassen Sie sich von ihnen zeigen, was sie können.

4. Auswahl von Liedern mit unpassenden Texten

Dies mag wie ein Kinderspiel erscheinen, aber wählen Sie keine Lieder mit Texten, die Ihre Gäste beleidigen könnten. Es ist ein stilvoller Schritt, Musik auszuwählen, die zeitlos und romantisch ist, und nicht einen aktuellen Bop, der eher für einen Nachtclub als für eine Hochzeitsfeier geeignet ist. Das bedeutet nicht, dass die Melodien langsam und langweilig sein müssen, aber es ist eine gute Idee, zumindest für die ersten Stunden des Empfangs sauber zu bleiben, besonders für junge Ohren. Wenn Sie ein wenig schlüpfrige Musik hinzufügen möchten, sollten Sie sie vielleicht für später und/oder die After-Party aufbewahren.

5. Die Musik zu laut oder nicht laut genug spielen

Sie möchten, dass Ihre Gäste die harte Arbeit Ihrer Musikauswahl hören, aber Sie möchten sie auch nicht mit hämmernden Kopfschmerzen nach Hause schicken. Halten Sie die Geräuschpegel in einem vernünftigen Rahmen und vergessen Sie nicht, vorher einen Soundcheck durchzuführen. Wenn Sie nicht dabei sein können, bitten Sie jemanden von Ihrer Hochzeitsgesellschaft, beim Soundcheck anwesend zu sein - Sie wollen sichergehen, dass es ein für Sie geeignetes Niveau ist und nicht nur das, was der DJ oder die Live-Band für das Beste hält. Achten Sie auch darauf, wo sich die Redner befinden, damit sie nicht zu nah oder zu weit von den Gästen entfernt sind.

Wenn es um die Auswahl der Musik für Ihre Hochzeit geht, scheuen Sie sich nicht, sie zu mixen, und stellen Sie sicher, dass während Ihrer Hochzeit an jeder wichtigen Stelle Musik läuft. Wenn Sie sich die Zeit dafür nehmen, können Sie sicher sein, dass Ihre Gäste eine wunderbare und unterhaltsame Nacht erleben werden.

War dieser Artikel hilfreich?  👍 0   👎 0   👀 0  Bewertung:   Geschrieben von: 👩 Andrea Fischer 


Kommentar hinzufügen
×
Wait 20 seconds...!!!