Hochzeitsinspiration durch Social Media - wie man klug vorgeht

Hochzeitsinspiration durch Social Media - wie man klug vorgeht

Soziale Medien sind eine wichtige Quelle des Einflusses für zukünftige Brautpaare. Das ist sowohl eine gute als auch eine schlechte Sache. Einerseits bieten die sozialen Medien Zugang zu nahezu unbegrenzten Inspirationsquellen ohne großen Aufwand. Andererseits kann es sich gelegentlich als nachteilig für den ohnehin schon stressigen Prozess der Hochzeitsplanung erweisen.

Bevor Sie sich also auf Instagram, Pinterest, Facebook oder anderen sozialen Medien nach Inspirationen für Ihre Hochzeit umsehen, sollten Sie die folgenden Ratschläge beherzigen. So können Sie die Vorteile der sozialen Medien voll ausschöpfen, ohne sich die Dinge versehentlich noch schwerer zu machen.

Die Dinge sind nicht immer so, wie sie zu sein scheinen

Das sollte Ihnen inzwischen klar sein. Wir alle wissen, dass die sozialen Medien voll von Beiträgen und Fotos sind, auf denen die Dinge viel besser aussehen als in Wirklichkeit. Das gilt für alles - nicht nur für mit Photoshop bearbeitete oder gefilterte Bilder von Menschen. Veranstaltungsorte können größer, heller oder moderner erscheinen - alles, was Sie brauchen, ist ein guter Winkel mit guter Beleuchtung. Die Blumenarrangements sind in Wirklichkeit vielleicht nicht so farbenfroh. Kleider werden oft zurückgesteckt oder dem Model auf den Leib geschneidert. Die Liste lässt sich fortsetzen. Die wichtigste Lektion ist also, dass man alles, was man sieht, mit Vorsicht genießen sollte.

Beschränken Sie sich auf das Wesentliche

In den sozialen Medien gibt es Millionen von Beiträgen zum Thema Hochzeit. Sie wissen nicht, wo Sie anfangen sollen? Sobald Sie eine Vorstellung davon haben, was Sie wollen und was nicht, machen Sie eine Liste der Themen, auf die Sie sich konzentrieren möchten, und suchen Sie die passenden Hashtags. Vielleicht sind Sie zum Beispiel scharf auf eine Strandhochzeit, Rosen und Flechtfrisuren. Notieren Sie, welche Hashtags auf Sie zutreffen, und beginnen Sie, ihnen zu folgen. So sparen Sie nicht nur Zeit, sondern vermeiden auch, dass Sie sich überfordert fühlen.

Sehen Sie sich echte Hochzeiten an

Schauen Sie sich Bilder von echten Paaren an, anstatt die Beiträge von Anbietern zu lesen. Noch besser ist es, nach Fotos zu suchen, die von einem nicht professionellen Fotografen aufgenommen wurden, denn so erhalten Sie einen authentischen Einblick in die Szene. Scheuen Sie sich auch nicht, andere Leute anzuschreiben und sie nach allem zu fragen, was Ihnen ins Auge fällt - vielleicht erfahren Sie ja etwas Nützliches.

Seien Sie kein Nachahmer

Denken Sie auch daran, dass Sie die sozialen Medien als Inspirationsquelle nutzen, nicht als Einkaufskatalog. Auch wenn Sie vielleicht ein paar Dinge sehen, die Sie unbedingt nachahmen möchten, sollten Sie nie versuchen, alles bis ins kleinste Detail zu kopieren. Es ist schließlich Ihr besonderer Tag, also machen Sie ihn zu Ihrem eigenen!

Holen Sie sich einen anderen Blickwinkel

Wann immer Sie etwas finden, das Ihnen ins Auge sticht, überlegen Sie sich, was genau Ihnen daran gefällt (oder nicht). Teilen Sie dies dann dem entsprechenden Anbieter mit. Wenn Sie zum Beispiel ein hübsches Blumenarrangement sehen, fragen Sie sich, ob es die Farbkombination, die Blumen selbst oder etwas anderes ist, das Ihnen besonders gut gefällt. Auf diese Weise können Sie Ihre Vorstellungen von der Hochzeit präzisieren und gleichzeitig dem Anbieter etwas Spielraum für Kreativität lassen. Wenn Sie mit Ihrem Lieferanten zusammenarbeiten, kann er das Arrangement speziell auf Ihren großen Tag abstimmen.

Denken Sie daran, dass sich Ihre Vorstellungen im Laufe der Zeit ändern können, zögern Sie also nicht, Ihre Lieferanten zu informieren. Das bedeutet nicht, dass Sie Ihre Ideen ständig ändern sollten, aber es ist völlig in Ordnung, wenn sich Ihre Vorstellungen im Laufe der Zeit weiterentwickeln und Sie ein besseres Bild davon bekommen, wie Ihre Hochzeit aussehen soll.

Haben Sie keine hohen Erwartungen

Viele Anbieter lehnen die sozialen Medien aus dem eingangs erwähnten Grund ab. Auf Bildern sehen die Dinge immer besser aus als in Wirklichkeit, und Brautpaare erwarten immer, dass jeder Anbieter eine exakte Nachbildung jeder Szene anfertigen kann. Das ist aber nicht der Fall und kann sehr frustrierend sein. Dies bringt uns zum letzten und wichtigsten Punkt. Auch wenn Sie Ihr Bestes tun, um alles perfekt zu machen, wird es am Ende des Tages immer wieder Details geben, die ein wenig aus der Reihe tanzen. Und glauben Sie uns, jede Hochzeit hat ihre Macken - auch wenn sie in den sozialen Medien gezeigt wird. Das Wichtigste ist, dass ihr euren besonderen Tag nicht mit dem anderer Leute vergleicht und nicht enttäuscht seid, wenn etwas nicht perfekt läuft.

War dieser Artikel hilfreich?  👍 0   👎 0   👀 0  Bewertung:   Geschrieben von: 👩 Andrea Fischer 


Kommentar hinzufügen
×
Wait 20 seconds...!!!