Wie Sie die emotionale Intimität in Ihrer Ehe fördern können

Wie Sie die emotionale Intimität in Ihrer Ehe fördern können
Intimität ist ein wesentlicher Bestandteil einer erfolgreichen Ehe. Tatsächlich haben psychologische Studien gezeigt, dass die Intimität bei Paaren in langfristigen Beziehungen am wichtigsten ist. Nun, wir sprechen nicht über körperliche Intimität (obwohl das auch wichtig ist). Wir reden hier von emotionaler Intimität. Die Fähigkeit, sich tief mit den Gefühlen deines Partners zu verbinden, kann deine Partnerschaft stärken und dir helfen, alle Herausforderungen des Lebens zu meistern.

Aber im Laufe der Zeit spüren viele Paare, dass ihre emotionale Bindung auf der Strecke bleibt. Wie können wir zwischen Arbeit, Familie und allem anderen auf unserem Teller Zeit finden, um emotional intim miteinander zu sein? Wir haben ein paar einfache Vorschläge, die Ihnen helfen könnten, die emotionale Intimität zwischen Ihnen und Ihrem Mann oder Ihrer Frau zu fördern.

Einen Plan erstellen

Wie die meisten Dinge im Leben, die es wert sind, getan zu werden, ist die Ehe - besonders eine Ehe mit viel emotionaler Intimität - harte Arbeit. Beide Ehepartner müssen bereit und in der Lage sein, ihre Verteidigung niederzureißen und ihre Gefühle miteinander zu teilen, und das kann für manche Menschen schwierig sein. Wenn Sie sicherstellen wollen, dass tiefe, emotionale Gespräche ein Teil Ihrer Ehe sind, müssen Sie vielleicht dafür planen.

Sprich mit deinem Ehepartner darüber, warum du deine emotionale Intimität verbessern willst (betrachte dieses Gespräch als deinen ersten Schritt) und setze eine Absicht, mit der du beide arbeiten kannst. Wenn Sie beide auf der gleichen Seite stehen, wird es viel einfacher sein, offene Diskussionen und Intimität zur obersten Priorität zu machen.

Nehmen Sie sich Zeit für einander

Apropos Intimität als Priorität, haben Sie jemals bemerkt, wie die Ehe in Zeiten großen Stresses leiden kann? Vielleicht arbeitest du an einem großen Projekt im Büro. Vielleicht hast du ein brandneues Baby. Vielleicht kämpft ein Familienmitglied gegen eine Krankheit. Wenn uns das Leben diese massiven Prüfungen gibt, ist es leicht, die Person zu ignorieren, die uns am nächsten ist - schließlich werden sie immer noch da sein, wenn sich der Staub gelegt hat, oder?

Was auch immer Ihre Situation sein mag, es ist wichtig, dass Sie sich Zeit für Ihren Ehepartner nehmen, wenn Sie diese emotionale Intimität wollen. In der Tat, diese stressigen Zeiten sind vielleicht die besten Zeiten für Ihre intimen Gespräche! Aber du wirst nicht diese tiefen Gespräche führen, die deine Beziehung stärken, wenn du dir keine Zeit für sie nimmst. Planen Sie eine wöchentliche Datumsnacht, planen Sie jeden Tag 30 Minuten zum Reden - was immer Sie tun müssen! Stellen Sie einfach sicher, dass Sie einige Zeit für Ihren Ehepartner regelmäßig herausarbeiten.

Einen "sicheren Raum" schaffen

Der Begriff "sicherer Raum" ist in den letzten Jahren politisch aufgeladen worden, also lassen Sie mich erklären, was ich damit meine. Die Schaffung emotionaler Intimität mit Ihrem Ehepartner ist eine zutiefst persönliche Sache, die eine Verbindung zwischen Ihnen beiden schafft - und nur zwischen Ihnen beiden.

Während Sie Ihre Ängste, Frustrationen oder Ihren wildesten Traum mit Ihrem Partner (und mit Ihnen) teilen möchten, wird keiner von Ihnen zu sehr daran interessiert sein, diese Informationen mit allen zu teilen. Es ist wichtig, dass ihr einen Raum schafft, in dem ihr beide "sicher" seid, um eure Gedanken ohne äußere Ablenkung zu teilen. Schalten Sie Ihre elektronischen Geräte aus. Achten Sie darauf, dass Sie nicht von Kindern, Eltern oder Freunden unterbrochen werden. Widmen Sie diese Zeit gemeinsam einander und tun Sie Ihr Bestes, um sicherzustellen, dass alle anderen diese besondere Zeit respektieren.

Etwas Besonderes planen

Jede Beziehung gerät von Zeit zu Zeit in einen Trott. Du gewöhnst dich an die Routine, an die gleichen Gespräche Tag für Tag ("Wie war dein Tag?" "Gut. Wie war deiner?" "Gut."). Es kann einfach sein, während dieser Zeit auf dem Autopiloten zu leben, aber das kann sehr nachteilig für Ihre emotionale Intimität sein. Wie kannst du erwarten, dich mit deinem Partner intim und verbunden zu fühlen, wenn du kaum mit dir selbst verbunden bist?

Eine großartige Möglichkeit, die Intimität in diesen Situationen wiederherzustellen, besteht einfach darin, die Routine zu erschüttern. Gehen Sie in den Urlaub, nehmen Sie eine Klasse zusammen, starten Sie das Heimwerkerprojekt, über das Sie ständig sprechen. Diese kleinen Änderungen werden dich zwingen, darauf zu achten, was du tust, was dazu beitragen kann, Diskussionen und Intimität zwischen dir und deinem Partner zu fördern.

Den Alltag annehmen

Schau, ich verstehe schon. Manchmal ist ein großes, neues Abenteuer einfach nicht in Sicht. Du hast nicht das Geld für einen Urlaub, und du bist nach der Arbeit zu müde, um den Kochkurs einiger Paare in der Innenstadt zu besuchen. Bedeutet das, dass du die emotionale Intimität aufgeben musst? Nein! Du musst nur noch ein wenig mehr Arbeit leisten, um dich aus der alltäglichen Monotonie herauszuholen.

Als ich im College war, fragte einer meiner Klassenkameraden unseren Professor für kreatives Schreiben, ob Schriftsteller "schreiben sollten, was sie wissen", wenn ihr Leben langweilig ist. Er antwortete: "Wir sollten keinen Druck auf uns selbst ausüben, um ein interessantes Leben zu führen, sondern auf das Leben achten, das wir führen." Ich denke, sein Rat gilt auch für Paare, die mehr emotionale Intimität wollen.

Beachten Sie die kleinen Dinge, die Ihr Partner tut, die Ihnen gefallen. Achte auf die Dinge, die ihm wichtig sind. Tun Sie alles, was Sie können, damit sie jeden Tag lächeln. Diese zusätzliche Pflege auf beiden Seiten wird dazu beitragen, dass sich die Intimität auf natürliche Weise entwickelt, egal wie hektisch das Leben sein mag.
War dieser Artikel hilfreich?  👍 0   👎 0   👁 1  Bewertung:   Geschrieben von: 👩 Andrea Fischer


Kommentar hinzufügen