So finden Sie eine perfekte Balance für Ihre Themenhochzeit

So finden Sie eine perfekte Balance für Ihre Themenhochzeit
Also planst du eine thematische Hochzeit. Du hast etwas gefunden, das du so sehr liebst, dass du deinen großen Tag darauf konzentrieren willst. Großartig! Themenhochzeiten können unglaublich lustig sein, oder sie können große Schmerzen verursachen. "Aber", denkst du vielleicht, "das wird ein Kinderspiel. Ich kenne mein Thema in- und auswendig." Jedoch gibt es mehr zur Planung einer thematischen Hochzeit, als das Thema innen und außen zu kennen. Wie stellt man sicher, dass der Spaß nicht den Sinn des Tages überkommt? Wie findet man die perfekte Balance? Einige Leute haben nichts dagegen, alles auszugeben, vom Kleid bis zum Essen, aber es gibt viele Leute, die ein konservativeres Gleichgewicht finden wollen, um sicherzustellen, dass sich ihr Tag nicht verbilligt anfühlt. Sie wollen die Zeremonie mit dem Thema in einer schönen, soll man sagen, Ehe verschmelzen. Wo sollten Sie also diese thematischen Akzente setzen, damit der Tag wirklich glänzt? Machen Sie sich keine Sorgen und werden Sie noch nicht überfordert. Wir haben Tipps und Tricks, die Ihnen helfen, sich dem Balanceakt zu stellen.

Wohin geht das Thema?

Wie bereits erwähnt, kann eine thematische Hochzeit einfach sein, wenn Sie nur gute Entscheidungen darüber treffen, wo Sie ein Thema hinzufügen können. Zum Beispiel können Sie eine gute Balance erreichen, indem Sie z.B. thematisches Essen, aber regelmäßige Blumen, thematische Akzente im Dekor, aber keine thematische Kleidung verwenden. Dies ist eine gute Möglichkeit, es zu tun, wenn Sie sich nicht sicher sind, wie viel zu viel ist und wie viel zu wenig ist.

Eine weitere Möglichkeit, ein gutes Verhältnis von Thema zu Nicht-Thema zu erhalten, ist, nur ein wenig Thema in allem zu haben. Denke an dieses Szenario: Du hast eine Star Wars Hochzeit, aber du fühlst dich nicht wirklich wie ein völlig abgelegener Kuchen. Verzichte auf die TIE-Kämpfer und habe einfach ein Wookiee-Paar auf dem top-süßen und einfachen. Auf diese Weise haben Sie immer noch eine thematische Torte, aber es ist auch immer noch eine traditionelle Hochzeitstorte. Es sind diese Entscheidungen, die das Beste aus beiden Welten herausholen können. Spielen Sie mit den verschiedenen Elementen Ihrer Hochzeit herum und wie viel Thema jedes bekommt. Betrachten Sie dann ab und zu das Gesamtbild, um zu entscheiden, ob es Ihrer Vision entspricht.

Wirst du thematisch verrückt?

Going Thema verrückt ist, wenn Ihre Hochzeit fühlt sich mehr wie eine Hommage an etwas anderes, anstatt Ihre Liebe als Paar. Einige Leute sind so sehr in ihr Thema vertieft, dass es ihnen nichts ausmacht, ein wenig in den Hintergrund zu treten. Wenn Sie jedoch das Rampenlicht teilen möchten, gibt es Möglichkeiten, um zu erkennen, ob Sie etwas übertrieben sind. Hier ist ein guter Anfang: Dekoration. Ist das Gesamtbild Ihrer Hochzeit überwältigend? Nehmen wir an, du hast eine Hochzeit mit ländlich-rustikalem Thema und du hast überall Tarnung - und ich meine überall. Wie so viel Tarnung ist alles unsichtbar. Dann sind Sie vielleicht mit dem Themendekor zu weit gegangen.

Ein weiteres gutes Maß für ein Ungleichgewicht ist Geld. Wie viel hast du ausgegeben, nur um ein Thema durchzuziehen? Wenn du außerhalb des Budgets ausgibst, um Schritt zu halten, dann ist es zu viel. Denken Sie daran, die Planung von thematischen Hochzeiten kann ein nahtloser Prozess sein, wenn Sie es zulassen. Überschreitung der Ausgaben und Überborden bedeutet nicht nahtlos und, offen gesagt, stressig.

Auch Gäste können unter einem übertriebenen Thema leiden. Du weißt, dass du übergegangen bist, wenn dein Thema anfängt, eine höhere Bedeutung als der Komfort der Gäste zu haben. Dieses Thema wurde bereits angesprochen, und zwar deshalb, weil der Komfort für den Gast an erster Stelle steht. Verzichte nicht auf Dinge wie Speisenoptionen oder bequeme Stühle, nur um das Thema nicht zu vernachlässigen. Sparen Sie sich den Aufwand und ersparen Sie Ihren Gästen einen langen, frustrierenden Tag.

Es geht nur um dich.

Der letzte und wichtigste Weg, um zu erkennen, ob dein Thema verrückt geworden ist, bist du, das Paar. Dein Hochzeitstag sollte sich um dich drehen. Geht es immer noch um deine Ehe oder ist die ganze Veranstaltung zur Teeparty des Mad Hatter's geworden? Letztendlich bist du das, worum es bei dem Tag geht, also denk an deinen großen Tag aus der Perspektive eines Gastes. Wird dein Thema von den wirklich wichtigen Teilen ablenken? Wird sich der Tag noch wie eine Hochzeit anfühlen? Es geht darum, Ihr ideales Erlebnis zu schaffen. Wenn du willst, dass die Gäste dich als Mittelpunkt sehen, musst du über den tatsächlichen Tag nachdenken und darüber, wie das aussehen wird. Am Ende sollten alle Verzierungen auf das eigentliche Herzstück des Tages hinweisen.

Abschließend

Themen können Spaß machen, und Sie können eine großartige Hochzeit mit einem tollen Thema feiern. Insgesamt mögen die Gäste sie; sie geben dem Tag eine Art Zusammenhalt und sorgen für mehr Spaß und Laune. Es gibt einige wirklich schöne Möglichkeiten, wie Gäste auch mit deinem Thema interagieren können. Mein Cousin hatte eine Hochzeit, bei der sich alle schick machten. Es hat allen Spaß gemacht und den Tag nicht überwältigt, sondern das Erlebnis gesteigert! Themen machen Ihren Tag unvergesslich und wenn Sie diese Tipps befolgen und die Balancelinie halten, können Sie ein magisches Ereignis für alle Beteiligten schaffen.
War dieser Artikel hilfreich?  👍 0   👎 0   👁 5  Bewertung:   Geschrieben von: 👩 Andrea Fischer 


Kommentar hinzufügen