Wie man eine Hochzeitsdusche wirft

Wie man eine Hochzeitsdusche wirft
Wie die Tradition sagt, gibt es eine Reihe von Vorhochzeitsfeiern, die bis zum großen Tag stattfinden. Eine davon ist die Braut- oder Hochzeitsdusche. Traditionell war dies eine Feier zu Ehren der Braut, bei der die Gäste Geschenke für ihr neues Zuhause machten. Die Gesamtthemen sind im Laufe der Jahre viel vielfältiger geworden, und die Gesamtstruktur hat sich seit ihren Anfängen im 18. Jahrhundert immer wieder verändert. Was einst eine Party zur Unterstützung junger Frauen ohne Mitgift war, wurde in den 1920er Jahren zu einem lustigen und spontanen Ereignis. Schließlich haben Brautduschen in den 1950er Jahren mehr Struktur angenommen und sich seitdem zu dem entwickelt, was wir heute wissen.

Mit all diesen Veränderungen in den letzten paar Jahrhunderten, was ist die richtige Hochzeit Dusche Etikette jetzt? Lass uns einen Blick darauf werfen.

Gastgeber

Die Trauzeugin ist traditionell für die Ausrichtung der Brautparty verantwortlich. Jedoch ist es heutzutage nicht mehr untypisch, dass eine Brautparty unisex ist und beide Seiten des Paares statt nur der Braut feiert, was die Hostingfrage in die Luft werfen kann. Am Ende hängt alles davon ab, wer es tun will. Egal, wer sich entscheidet, die Brautparty zu werfen, sollte es zwischen der Hochzeitsgesellschaft und allen beteiligten nahen Familienmitgliedern besprochen werden, um sicherzustellen, dass alle auf der gleichen Seite sind.

Finanzieller Beitrag

Die Gastgeber sind diejenigen, die für die Dusche bezahlen, nicht die anwesenden Gäste oder die Ehrengäste. Als Gastgeber sollen sie alles Notwendige für die gesamte Gruppe bereitstellen. Es sollte beachtet werden, dass es an Freunden und Familie liegt, ob sie eine Hochzeitsdusche veranstalten wollen oder nicht; niemand sollte unabhängig von der Tradition dazu gezwungen werden.

Die Planung von irgendetwas kann ziemlich knifflig sein, wenn es um Geld geht, besonders wenn eine Gruppe es zusammen plant, also muss es ein offenes Gespräch über jede Entscheidung bezüglich der Partei geben. So läuft alles so reibungslos wie möglich.

Gästeliste

Die Wahl der Gästeliste sollte nicht allzu schwierig sein; schauen Sie sich einfach die Hochzeitsgästeliste an, wie die meisten Pre-Wedding-Partys. Es ist unhöflich, Leute einzuladen, die nicht zur Hochzeit eingeladen sind.

Insbesondere für eine traditionelle Brautparty sollte die Gästeliste das Brautfest, die weiblichen Verwandten der Braut und des Bräutigams (wie Mütter, Schwestern, Großmütter, Tanten und weibliche Cousins) enthalten. Wenn die Gruppe den Bräutigam und seine Seite der Dinge einbeziehen wird, schließen Sie die Bräutigame und enge männliche Verwandte ein. Andere enge Freunde aus der Hochzeitsgästeliste können ebenfalls eingeladen werden.

Bei der Zusammenstellung der Liste sollten die Gastgeber zusammenarbeiten, um die Dusche als Überraschung zu erhalten, aber wenn die Dusche keine Überraschung sein soll, können sie die Braut oder das Paar um Hilfe bitten, wen sie einladen sollen.

Einladungen

Bei der Entscheidung, den digitalen oder Papierweg zu gehen, sollte die Schneckenpost immer gewinnen. Es ist viel schöner, eine Partyeinladung in der Mail zu erhalten als in Ihrem Posteingang. E-Mails sind gut geeignet, um die Daten zu speichern, wenn sie benötigt werden, weil sie während einer Hauptsaison oder wenn jemand außerhalb der Stadt ist.

Die Einladungen sollten mindestens einen Monat bis sechs Wochen im Voraus verschickt werden. Im Idealfall sollten diese zum Thema der Dusche passen, ob klassisch, niedlich oder hochwertig. Die heutigen Möglichkeiten sind unendlich, was es schwierig machen kann, sich für das perfekte Schreibgerät zu entscheiden, also nimm dir Zeit, wenn du erkundest, was verfügbar ist.

Datum

Die beste Zeit, eine Hochzeitsdusche zu werfen, ist ungefähr ein bis zwei Monate vor dem großen Tag. Es ist sehr unglücklich für viele Paare, aber zwischen der Verlobung und der Zeremonie kann viel passieren, also ist es eine gute Idee, es etwas näher am Event zu halten, nur für den Fall, dass die Dinge sehr nach Süden gehen. Zu nah ist aber auch nicht gut. Die Planung einer Hochzeit ist eine Menge Arbeit und jeder wird sich mit dem eigentlichen großen Tag gegenüber der Dusche beschäftigen.

Spiele

Spiele werden oft auf Brautduschen erwartet. Sie sind unterhaltsam und helfen den Gästen, sich besser kennenzulernen. Es gibt eine Reihe von verschiedenen Aktivitäten, die Sie jeden zum Spielen bringen können, von Bingo bis Trivia. Wenn Sie jedoch einen Tag voller Dinge haben, die Sie tun können, wie Spa-Behandlungen oder eine Scrapbooking-Station, sollten Sie vielleicht auf die Spiele verzichten. Und wenn die Braut oder das Paar darauf besteht, dass sie keine will, muss der Gastgeber seine Wünsche respektieren.

Geschenke

Die Entscheidung, was als Geschenk für die Brautparty mitzubringen ist, kann sehr beängstigend sein. Die Hochzeit ist normalerweise für die Große reserviert und hat oft eine Registrierung zur Auswahl, aber eine Brautparty wird es oft nicht. Einige Leute beschließen, die Hochzeitsverzeichnisinformationen der Braut und des Bräutigams zu den Brautduschegästen einzuschließen, um es einfacher auf ihnen zu bilden, aber erwarten, dass Sie viele ohne es gehen müssen.

Bargeld und Geschenkgutscheine sollten nicht als Duschgeschenk gegeben werden, da ein Teil der Gruppe darin besteht, die zukünftige Braut zu beobachten oder offene Geschenke zu kochen. Glücklicherweise können Gäste durch die Tatsache getröstet werden, dass Duschgeschenke viel weniger kostspielig sein sollen als das Hochzeitsgeschenk.
War dieser Artikel hilfreich?  👍 0   👎 0   👁 1  Bewertung:   Geschrieben von: 👩 Andrea Fischer


Kommentar hinzufügen