Ein Leitfaden, um der Bräutigam zu sein

Ein Leitfaden, um der Bräutigam zu sein
In vielen Fällen hören wir oft von der Braut, die die Hochzeit übernimmt. Sie trifft die Entscheidungen, lässt ihre Freundinnen und Familienmitglieder einbeziehen und hat eine ziemlich klare Vision für ihren besonderen Tag. Während dieses allgemein sein konnte, bedeutet es nicht, dass ein Bräutigam seine eigene Hochzeit nicht planen kann oder dass sein einziger Job, oben rechtzeitig zu erscheinen ist. Viele Männer genießen es tatsächlich, in den Planungsprozess einbezogen zu werden und sich einzubringen, wann und wo sie können. Und das sollten sie auch. Es ist auch ihr besonderer Tag!

Für alle Männer, die sich gefragt haben, was sie tun sollen, nachdem ihr wunderbarer Ehepartner ja gesagt hat, hier ist ein einfacher Leitfaden, um der Bräutigam zu sein.

Initiative ergreifen

Die Planung einer Hochzeit ist eine Menge Arbeit! Und während Ihr zukünftiger Ehepartner so tun könnte, als hätten sie alles unter Kontrolle, schadet es nicht, die Initiative zu ergreifen. Zeige ihnen, dass dieser Tag dir genauso viel bedeutet, indem du die Verantwortung übernimmst, bevor sie überhaupt fragen müssen. Das Letzte, was du willst, ist ein Ausflippen, weil sie gestresst sind und du einfach auf ein Zeichen gewartet hast.

Interesse zeigen

Dies ist ein besonderer Tag für euch beide. Obwohl viele Frauen stereotypisch über die Hochzeitsplanung begeistert sind, ist es wichtig, dass Sie es zusammen mit Ihrer Verlobten planen. Das bedeutet, dass du zumindest Interesse an dieser Phase zeigen solltest. Wenn sie wissen wollen, was Sie von den Blumen halten, tun Sie Ihr Bestes, um eine Antwort zu geben. Und wenn es dir wirklich egal ist, anstatt zu sagen, dass es dir egal ist, stimme einfach ihren Plänen zu.

Tun Sie Ihr Bestes, um bei jedem Lieferantengespräch dabei zu sein. Dieses geht ein langer Weg, wenn es zeigt, dass Sie interessiert sind und dass Sie sich interessieren, und Ihre Verlobte wird extrem dankbar sein, dass Sie dort sind, um die Entscheidungen zu treffen.

Sprechen

Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Ideen und Meinungen mit Ihrem zukünftigen Ehepartner teilen. Sprich darüber, was dir wichtig ist, wenn es um deine Hochzeit geht. Während Sie vielleicht keine Vorliebe für das Dekor des Veranstaltungsortes oder das Einladungsdesign haben, kümmern Sie sich vielleicht um das Menü, die Wiedergabeliste oder den Veranstaltungsort.

Viele Leute wollen tatsächlich den Input ihres zukünftigen Ehemannes. Es gibt so viele Möglichkeiten und es kann schwierig sein, endgültige Entscheidungen zu treffen. Wenn du über die Dinge sprichst, die für dich wichtig sind, wird es für alle besser werden.

Treffen Sie Entscheidungen gemeinsam

Einige Dinge sollten eigentlich gemeinsam geplant werden, wie z.B. der erste Tanz. Dies wird ein besonderer Moment sein, und der Song sollte zusammen ausgewählt werden. Andere Dinge, die als Paar entschieden werden sollten, sind das Hochzeitsdatum, die Location, das Budget, die Details der Zeremonie und die Gästeliste. Dies sind die großen Dinge, wenn es um die Planung einer Hochzeit geht, und alles andere dreht sich um sie.

Treffen Sie Ihre eigenen Entscheidungen

Natürlich gibt es auch Dinge, die du selbst entscheiden musst. Für den Bräutigam beinhaltet das auch die Auswahl seiner Trauzeugen und Trauzeugen. Während Sie sich auf die Anzahl der Personen einigen müssen, die Sie in der Hochzeitsgesellschaft wünschen, hängt die Wahl der Person allein von Ihnen ab.

Du wirst auch dafür verantwortlich sein, was du und deine Trauzeugen tragen werden. Der tatsächliche Stil könnte vom Hochzeitsthema oder dem, was der Rest der Hochzeitsgesellschaft trägt, abhängen, aber Sie werden dafür verantwortlich sein, sie zum Schneider zu bringen, damit jeder einzelne gemessen und angepasst wird. Dies zu tun bedeutet, die Termine aller Beteiligten zu ermitteln und die Termine zu buchen, und das liegt in Ihrer Verantwortung. Deine Verlobte hat bereits ihre Seite, um die sie sich sorgen muss.

Ein weiterer Punkt, der offensichtlich deine Verantwortung für die Junggesellenparty ist. Während du nicht für dich selbst planst, wirst du wahrscheinlich beteiligt sein wollen. Lass deinen besten Mann deine Wünsche wissen (was du willst und was nicht), und hoffentlich wird er das auch durchziehen.

Geschenke bereit haben

Es ist üblich, dass der Bräutigam seinen Trauzeugen und Trauzeugen mit einem kleinen Geschenk dankt. Viele Bräutigame wählen auch, ein Geschenk für ihren Ehepartner zu kaufen, um den Morgen des Hochzeitstages auch zu öffnen. Stellen Sie sicher, dass Sie diese Geschenke durchdacht und lange im Voraus gekauft haben, damit Sie nicht in letzter Minute stürmen.

Planen Sie die Flitterwochen

Die Planung einer Flitterwochen ist viel einfacher als die Planung einer Hochzeit. Viele Paare entscheiden sich dafür, dass der Bräutigam die Führung in diesem Bereich übernimmt, aber Sie können Ihre Verlobte bitten, sich daran zu beteiligen. Überraschend Ihre bedeutende andere kann ihm jedoch diesen zusätzlichen Hauch von Romantik geben, also, wenn Sie für den Job bereit sind, machen Sie es!

Sei dabei

Am Tag der Hochzeit ist es wichtig, dass du in jedem Moment anwesend bist. Dies ist ein besonderer Tag, der sinnvoll und unvergesslich sein sollte. Daher ist es am besten, das Trinken auf ein Minimum zu beschränken und das Limit zu kennen.

Während Sie Ihr Telefon für Notfälle in der Nähe haben sollten, halten Sie sich ansonsten von ihm fern. Kümmern Sie sich bis zum nächsten Tag nicht um Social Media oder das Überprüfen Ihrer E-Mails. Der Rest der Welt kann warten.
War dieser Artikel hilfreich?  👍 0   👎 0   👁 1  Bewertung:   Geschrieben von: 👩 Andrea Fischer 


Kommentar hinzufügen