Alles, was Sie über katholische Hochzeiten wissen wollten.

Alles, was Sie über katholische Hochzeiten wissen wollten.
Die Planung einer traditionellen katholischen Hochzeit kann sehr schwierig sein. Alles scheint zehnmal größer zu sein als bei normalen Hochzeiten und in der Regel steigt die Gästeliste um mehr als 10%, da Familien und Verwandte aus dem ganzen Land an der Veranstaltung teilnehmen möchten. Die Ehe gilt als eines der sieben Sakramente und ist daher eine sehr ernste, aber freudige Angelegenheit. Egal, ob Sie eine katholische Hochzeit planen, einige religiöse Traditionen in einem weniger formalen Rahmen integrieren möchten oder an einer traditionellen Zeremonie teilnehmen, hier ist alles, was Sie wissen müssen.

Katholische Überzeugungen über die Ehe

Durch den Katholizismus ist es dir nur einmal erlaubt, in der Kirche zu heiraten. Dieser starke Glaube stellt sicher, dass Menschen, die durch die Kirche heiraten, bereit sind, den Rest ihres Lebens gemeinsam in Krankheit und Gesundheit zu verbringen. Wenn die Braut und der Bräutigam aus irgendeinem Grund beschließen, in Zukunft eine Trennung zu erreichen, können sie sich nur durch das Gericht scheiden lassen, nicht durch die Kirche. Es gibt die Möglichkeit, wieder zu heiraten, aber nur, wenn ein Ehepartner verstorben ist oder wenn die vorherige Ehe annulliert wurde, was ein langer und komplizierter Prozess ist.

Eine Ehe durch die Kirche symbolisiert, wie erstaunlich und schön die Liebe eines Paares ist. Vor den Augen Gottes lesen sie die Gelübde des anderen und versprechen, durch das Hindernis zu bestehen, das ihnen in den Weg gelegt wird. Bevor er sich vollständig entscheidet, ob das Paar heiraten will, setzt sich der Priester zu ihnen und stellt ihnen besondere Fragen über ihre Liebe zueinander und ob sie sicher sind, diesen großen Schritt in ihrem Leben zu machen, da er nicht rückgängig gemacht werden kann.

Anforderungen an die Heirat in der Kirche

Wenn du heiraten möchtest, gibt es ein paar Schritte, die du zuerst unternehmen musst. Bevor man überhaupt darüber nachdenkt, das Leben des anderen durch die katholische Kirche zu verbinden, müssen Braut und Bräutigam eine Taufe, Erstkommunion und Konfirmation haben. Die Dokumentation dieser Sakramente sollte bereitgestellt werden, bevor Sie mit den Vorbereitungen für eine Zeremonie fortfahren können. Wenn Sie und Ihr Partner Ihr ganzes Leben lang Teil der katholischen Kirche waren, sollte es nur darum gehen, diese alten Dokumente zu finden, aber wenn einer oder beide von Ihnen konvertieren, sollten Sie sich bemühen, dies bald abzuschließen.

Die Buchung Ihrer Kirche muss bis zu einem Jahr im Voraus erfolgen, da Sie nach dem Zeitplan des Priesters arbeiten müssen. Nachdem Sie die erforderlichen Sakramente abgeschlossen haben, müssen Sie ein Treffen vereinbaren, bei dem Sie beide den Priester zusammen treffen. Der Priester muss das Engagement bezeugen, zu dem ihr beide als Paar bereit seid, und er muss bei allen Kursen und Treffen, die ihr besucht, mit euch sein.

Sobald dies erledigt ist, sollten Sie sich auf die kleinen, aber speziellen Segmente Ihrer Hochzeit konzentrieren. Entscheiden Sie, welche biblischen Schriften dem Priester als Leitfaden für die Erstellung seiner Predigt dienen sollen. Wählen Sie kleine Aufgaben, die Ihre Familienmitglieder am Tag der Hochzeit erledigen sollen. Dazu können Rollen wie Platzanweiser, Blumenmädchen oder Jungen, Ringträger usw. gehören. Teilnehmer für diese besonderen Aufgaben sind alle erforderlich, um der Hochzeitsmesse zu helfen, reibungslos zu verlaufen. Sprich mit deinen Priestern über die Anforderungen an den besten Mann und die Trauzeugin. Es wird normalerweise bevorzugt, dass sie beide katholisch sind, obwohl es manchmal nur einer sein muss.

Der Hochzeitstag

Katholische Hochzeiten beginnen mit einem traditionellen Segen des Priesters, wie sie das Paar nennen und um Gottes Segen bitten. Geplante Bibelstellen können gelesen werden, oft von Familienmitgliedern, gefolgt von einer Predigt über die Ehe.

Danach tauschen Braut und Bräutigam die Gelübde unter der Leitung des Priesters aus und tauschen die Ringe aus, nachdem sie ihr "I do's" gesagt haben. Als der Trauzeuge und die Trauzeugin die Eheringe überreichen, wird der Priester die Gegenstände segnen. Das Paar wird dann die Ringe als Symbol ihrer Liebe und Verpflichtung füreinander im Namen Gottes annehmen.

Eine katholische Hochzeit kann eine Messe enthalten, die die Zeremonie in der Regel um ca. 15 Minuten verlängert. Der Priester wird die Gäste um ein "Zeichen des Friedens" bitten, wo sie aufgefordert werden, ihren Nachbarn die Hand zu reichen, gefolgt von einer Heiligen Kommunion.

Ob es nun eine Messe gibt oder nicht, die Zeremonie endet mit einem letzten Gebet und einem Hochzeitssegen für das Paar. Manchmal kann eine katholische Hochzeit einen Moment entweder am Ende oder am Anfang der Zeremonie beinhalten, in dem die Braut Blumen am Schrein der Seligen Jungfrau Maria platziert.

Finanzielle Kosten einer traditionellen katholischen Hochzeit

Jede katholische Gemeinde ist anders, wenn es um die Höhe der Hochzeitskosten geht. Einige Kirchen berechnen für die Musik, die Probe und die Zeit, die sie in der Kirche verbringen, während andere Gemeinden nachsichtiger sind. Typischerweise reichen katholische Hochzeiten von 500 bis 1.000 Dollar. Die Kosten hängen davon ab, wie extravagant Sie Ihre Zeremonie gestalten möchten. Natürlich würden zusätzliche Kosten durch Blumendekorationen, spezielle Musik, die Sie hinzufügen möchten, und die Länge der tatsächlichen Masse entstehen. Wenn die Gemeinde auch Ihre Hochzeitsfeier veranstaltet, werden zusätzliche Kosten auf Ihre Rechnung angerechnet. Die meisten Kirchen haben Zahlungspläne, in denen Sie jeden Monat einen Teil Ihrer Hochzeit bezahlen können, was sehr hilfreich für Paare und Familien sein kann, die finanziell in Schwierigkeiten sind oder Paare, die ohne Familienhilfe bezahlen.

Eine katholische Hochzeit kann sehr stressig sein, besonders wenn Sie und Ihr zukünftiger Ehepartner keines der Sakramente vollendet haben. Die Kirchen haben beschleunigte Programme, die es dir ermöglichen, deine Taufe, Erstkommunion und Konfirmation schnell zu erlangen. Diese Kurse dauern in der Regel bis zu 6-9 Monate, je nachdem, in welche Kirche du gehst.

Eine traditionelle katholische Hochzeit ist eine schöne Zeremonie, die durch die Hilfe der Pfarrei, der Priester und der Familienmitglieder erreicht werden kann. Wenn Sie und Ihr Ehepartner zufällig lange verheiratet sind, können Sie auch erwägen, Ihre Gelübde durch die Gemeinde für einen geringeren Preis zu erneuern.
War dieser Artikel hilfreich?  👍 0   👎 0   👁 3  Bewertung:   Geschrieben von: 👩 Andrea Fischer 


Kommentar hinzufügen